Kleine ASTRO-Jahresvorschau 2021 mit Januar

Kleine Jahres-Vorschau 2021 mit Januar-Prognose

Nach dem Hundertjährigen Kalender des Zisterzienserabtes Mauritius Knauer (* 1613/14 - † 1664) kommen wir ab dem 20.3.2021 in ein herausforderndes Saturn-Jahr, das seit dem 18.12.20 durch seine neue Stellung im Tierkreis des Wassermann hauptsächlich durch einen umwälzenden und eng verwandten Aspekt im ganzen Jahr extrem gefordert ist. Wir können gerade als Unternehmer*innen mehr als gespannt sein, da sich diese Entwicklung auch im wirtschaftlichen Geschehen zeigen wird. Das birgt sehr viel Überraschungspotenzial!

Folgende Konstellation beschäftigt uns in doppeltem Sinne in 2021:

Saturn im Sonnenzeichen Wassermann im Quadrat zu Uranus im Stier und verstärkt in folgenden Zeiträumen:
1. vom 6.2. bis 2.3. (gradgenau am 17.2.)
2. vom 1.6. bis 26.6. (gradgenau am 14.6.)
3. vom 16.12. bis 31.12. (gradgenau am 24.12.)
 

Saturn steht als Planetenherrscher des Tierkreiszeichen Steinbock (wo er jüngst bis 17.12.2020 positioniert war) wesensgemäß für die Struktur und auf das Wesentliche der inneren Ordnung Beschränkte, orientiert an den wahren Maßstäben. Auf der kompensatorischen Seite ergeben sich veraltete, starre Verordnungen, Grenzen, starre Regeln, Normen und Gesetze entsprechend der gesellschaftlichen Zwecke.
Bis 7.3.2023 bleibt Saturn im Nachbarzeichen des Wassermann mit seinem Planetenherrscher Uranus. Extrem verstärkt wirkt hier noch zusätzlich über das ganz Jahr hinweg das oben genannte harte Quadrat zwischen Saturn und Uranus. Dabei steht Wassermann komplett entgegengesetzt zum Steinbock-Prinzip in der wesensgemäßen Bedeutung für: den schöpferischer Akt, die Veränderung, die Freiheit und in der Kompensation für Rebellion, Unangepasstes und Unterbrechung. Oppositionelles Verhalten und Denkpositionen aus einer mangelnden Anpassungsbereitschaft und dem Zwang, stets gegen etwas zu sein, das dann auf Dauer zur Erschöpfung führt, sind die Folge. Dieser Rebellentyp hat jedoch alle Möglichkeiten zu einer wahren Weiterentwicklung für sich und andere.
Dabei lässt sich bei dieser neuen und sehr widersprüchlichen Konstellation die Problematik erahnen. So ganz ohne Spuren und Kollateralschäden ist der Übergang in die von mir im Dezember bereits beschriebene astrologische "Neue Zeitenwende" der Saturn-Jupiter-Konjunktion vom 21.12.2020 nicht vorstellbar. Wir befinden uns so gesehen in der Sturm- & Drang-Phase dieser neuen astrologischen Epoche. Bei Saturn-Uranus sprechen Astrologen auch von der harten Trennung von Unvereinbarem, Altem und Neuem, das dann wiederum die zwingende Notwendigkeit zu maßgeblichen Reformen auslöst. Das kann wie zu vermuten ist weltweit noch brisantere Demonstrationen, Unruhen und Aufstände auslösen gegen die sozialen, wirtschaftlichen und medizinischen Corona-Maßnahmen. Nach grundsätzlich neuen, alternativen Lösungswegen in dieser großen Weltkrise lässt sinnbildlich der Wassermann mit seinem Herrscher Uranus suchen; mit Jupiter als Gast in seinem Zeichen vom 20.12.20 bis vorläufig 13.5.21 gibt es zusätzlich wirklich Grund zu hoffen. Das Quadrat von Jupiter und Uranus vom 13.1. bis 22.1.21 potenziert diese Chance im kommenden Monat erneut, wenngleich nicht unbedingt nur friedlich.

 

Ausblick Januar 2021

In diesem Arbeits-Monat, wie es sein Haupt-Tierkreiszeichen Steinbock stets einfordert, herrschen gleich mehrere spannungsreiche Aspekte, die das oben genannte Jahresthema zwischen Saturn und Uranus in hohem Maße verstärkt. Der Januar ist zusammen mit Februar astrologisch der kritischste Monat des Jahres!
Doch zunächst beginnt das neue Jahr am 1.1. sehr friedvoll mit einem Merkur-Neptun-Sextil, das alle unternehmerischen Pläne auf schöpferische Weise fördert. Vorsätze, die jetzt geschmiedet werden, können dann noch einmal am 29.1. bei der Königskonstellation Sonne-Konjunktion-Jupiter mit hervorragenden Umsetzungschancen besiegelt werden.

Dazwischen folgen fast ausschließlich - da gibt es nichts zu beschönigen - herausfordernde Aspekte, die das Zusammenleben und gemeinsame Beschlüsse alles andere als leicht machen. Am 5.1. trifft Merkur auf Pluto, was recht fanatisch macht. Am 9.1. steht Merkur im Quadrat zu Mars, der Streit-Aspekt schlechthin; am 10.1. trifft der schnellste Planet in unserem Sonnensystem auf Saturn, was Pessimismus, aber immerhin auch die Konzentration fördert. Lediglich am 11.1., einem arbeitsreichen Montag, verspricht die Konjunktion von Merkur und Jupiter Erfolg im Geschäft. Am Tag darauf steht Merkur im Quadrat mit Uranus. Diese Konstellation erhöht allgemein die Nervosität und zündet direkt das Jahresthema zusammen mit dem bereits wirksamen Mars-Saturn-Quadrat, gradgenau am 13.1., einem Wassermann-Vollmond-Tag. Mit der Sonne-Pluto-Konjunktion wird der Druck im Kessel stark erhöht. Dabei hilft bedauerlicherweise das freiheitsdurstige Jupiter-Uranus-Quadrat zwischen dem 13. bis 22.1. nicht wirklich als Deeskalierer. Im Gegenteil: die Explosionsgefahr steigt damit eindeutig. Denn in diesen Tagen am 20.1. trifft auch noch Mars auf Uranus und die Sonne tritt in den Wassermann. Überraschungen aber auch kleine bis größere Katastrophenszenarien sind möglich, zumal Mars am 23.1. auch noch auf Jupiter trifft, der grundsätzlich alle allgemeinen Entwicklungen vergrößert. Um dem Ganzen noch einen obendrauf zu setzen, folgen am 24.1. die Sonne-Saturn-Konjunktion, die jegliches Selbstvertrauen sinken lässt, und am 26.1. das Sonne-Uranus-Quadrat, das zwar meist mit vielen Ideen einhergeht, die sich dann allerdings selten als tragfähig herausstellen.

Zum Abschluss kann ich Ihnen für diesen Monat nur Folgendes wünschen: halten Sie sich in Konfliktsituationen möglichst zurück nach dem bereits vielfach von mir empfohlenem US-Psychologen Marshall Bertram Rosenberg (1934-2015). Machen Sie gute Pläne nach ausführlichen Brainstromings, die Sie mehrmals überarbeiten, danach halten Sie Contenance. Gute für die Allgemeinheit nützliche Ideen werden jetzt mehr als je zuvor gebraucht und erhört. Bleiben Sie an Ihren innovativen Geschäftsideen dran und setzen Sie sich gewaltfrei mittel- bis langfristig durch. Die Zeit ist demnächst reif für Sie und Ihre reformerischen Ideen. Dabei behalten Sie bitte auch noch das stets notwendige unternehmerische Beharrungsvermögen. Ohne dieses können keine Unternehmen entstehen, wachsen bzw. Stürme überleben!

Machen Sie es in diesen turbulenten Umständen entsprechend gut, kommen Sie immer wieder in Ihre Mitte, indem Sie regelmäßig Ihren Geist, Körper und Seele stärken. Das geht nach meiner Erfahrung am leichtesten mit viel Zeit und Bewegung in der Natur!

Und nun zum Schluss: kommen Sie heute Abend gut und entspannt rüber in dieses aufregende neue 2021!

Ihre

Christiane S. Schmid

Zum Schluss nenne ich für die Business-Jahres-Planung alle drei Zeiträume des rückläufigen Merkurs in 2021 (dem Planet der Kommunikation und des Handels), damit Sie gleich mit Ihrer persönlichen Planung loslegen können:

  • 30.1.-21.2.
  • 30.5.-23.6.
  • 27.9.-18.10.

Für diese drei Zeiträume gilt: Keine Neubeginne von größerer Bedeutung, keine Verträge, keine großen Reisen, keine Operationen und keine großen und elektronischen Neuanschaffungen. Wenn nicht anders möglich, dann bitte Kleingedrucktes sorgfältig überprüfen und absichern. Dafür stehen andererseits alle Handlungen mit Bezug zur Vergangenheit unter einem guten Stern, z. B. Steuererklärung und liegengebliebene Korrespondenz, aber gerade in diesen Zeiten nicht zu vergessen sind gute bahnbrechende Ideen, die bislang in der Schublade schlummerten und noch nicht für die Zeit reif waren!

PS: Zum Schluss wieder zu den weiteren rückläufigen Planeten, (NEU) den aktuellen Planetenständen (außer Mond, der alle 2 bis 3 Tage das Zeichen wechselt) und Schwendtagen folgende Hinweise:

  • Seit dem 12. August 2020 bis 11. Januar 2021 ist Uranus rückläufig: Große elektronische Anlagen sollten zu einem anderen Zeitpunkt angeschafft und installiert werden. Wer sich u.a. als Astrologe selbstständig machen möchte, sollte ebenso damit warten.
  • (NEU): Sonne im Steinbock bis 19.1.21, danach im Wassermann
    Merkur im Steinbock bis 9.1.21, danach im Wassermann
    Venus im Schützen bis 9.1.21, danach im Steinbock
    Mars im Widder bis 7.1.21, danach im Stier
    Jupiter seit dem 20.12.20 im Wassermann bis 14.5.21, bis 29.7.21 in den Fischen und danach wieder im Wassermann
    Saturn seit dem 18.12.20 bis 7.3.23 im Wassermann
    Uranus seit dem 7.3.2019 im Stier bis 7.7.25
    Neptun in den Fischen seit dem 5.4.11 bis 21.1.24
    Pluto im Steinbock seit dem 4.2.12 bis 21.1.24

Schwendtage (sogenannte "Chaos- und Unglückstage", an denen man nichts von Bedeutung starten sollte, Altes aber dafür gut loslassen kann!): Der 2., 3., 4., und 18. Januar.

Letzte Hinweise: Diese allgemeinen Aussagen richten sich in erster Linie an Selbstständige. In jedem Einzelhoroskop und Numeroskop der Unternehmer*In und des Unternehmens kann ich Ihnen noch Etliches mehr und detaillierter benennen.

Und weil ich immer wieder danach gefragt werde: Bei allgemein schwierigen Himmelsaspekten nützen einem bedauerlicherweise nicht die günstigen Konstellationen im individuellen (Unternehmens-) Horoskop. Es könnte sogar im Gegenteil nach hinten losgehen, wenn man gerade dann aktiv werden würde! Im Umkehrschluss ist es jedoch äußerst förderlich, bei eigenen guten Sternen auf der allgemein günstigen Sternenwelle mit zu reiten. Der Erfolg ist hier dann oft verblüffend!

Und ja noch ein allerletzter Hinweis von mir:-) Wie heißt es immer wieder in der Astrologie "Die Sterne machen geneigt, doch zwingen sie nicht...", aber Sie nehmen dann schlussendlich das Glück selbst in Ihre Hand. Wir können gewiss nicht immer alles nach Astro-Plan ausrichten, aber wir können wie etwa bei schlechtem Wetter den Regenschirm einpacken und uns dafür innerlich wappnen. Zumindest im Geiste. In diesem Sinne - alles Gute für Sie und Ihr Unternehmen!


Meine monatlichen Horoskope können Sie kostenlos über meinen Astro-Newsletter beziehen.

» Zurück zu den Monatshoroskopen
Aktualisiert am 25. January 2021
Aktualisiert am 25. January 2021