Astro-Vorschau für Juli 2018

Mit zwei Finsternissen von Sonne und Mond und sechs rückläufigen Planeten ist Vorpreschen diesen Monat tabu! Dafür gibt es aber auch reichlich kosmische Entschädigung, die für starke Verbindungen untereinander sorgt: Mit Vorsicht sind zunächst die Tage um die partielle Sonnenfinsternis am 13.7. und um die totale Mondfinsternis am 27.7. anzugehen. Beide Ereignisse werden leider zusätzlich von schwierigen Aspekten begleitet. Die erste Finsternis von einer Sonne-Pluto-Opposition, die für Machtkampf steht. Zur Mondfinsternis kommen Oppositionen von Sonne-Uranus und von Sonne/Mond zu Mars, die bei einem Wassermann-Vollmond noch gefährlicher ist und für plötzliche Trennungen sowie engstirniges und egoistisches Verhalten steht. Es gilt hier also sehr, sich zurückzunehmen, mehr nach hinten zu blicken und den Fokus besser auf die bisherigen Erfolge und weniger auf zukünftige Projekte zu setzen. Der rückläufige Merkur begünstigt das ab dem 26.7. zusätzlich.

Mit Uranus im Stier dürften insgesamt die Finanzen für mehr oder weniger alle Unternehmer*Innen ein wichtiges Thema werden. Auf Sicherheit zu setzen ist die eine Sache. Jedoch sollte auch das unsichere Risiko einen Platz finden im Budget, denn Ausgewogenheit in beiden Teilen zahlt sich hier langfristig aus! Am 24.7. allerdings bitte von Risiken absehen, da eine Venus-Neptun-Opposition bei Spekulationen leicht den Kopf vernebelt.

Hervorzuheben sind ansonsten folgende Tage: der 8.7. für Künstler und Therapeuten (Sonne-Neptun-Trigon), der 14.7. für alle verbindlichen Geschäftstermine mit neuen und alten Partnern/Kunden, dann ganz besonders der 22.7. für alle geselligen Business-Events (Venus-Jupiter-Sextil, letzterer Planet ist nun auch endlich wieder direktläufig und hilft uns allen mit überraschend glücklichen Fügungen) und zum Schluss noch etwas eingeschränkt günstig der 5.7. und der 28.7.

Zusammengefasst heißt das: Erwarten Sie von Ihrem Geschäft nicht den großen Überflieger in diesem Monat. Halten Sie lieber den Ball flach, halten Sie sich verbal und agierend zurück. Erfreuen Sie sich dafür lieber an besagten guten Tagen privat oder gesellschaftlich und an Ihrem bisher Erreichten! Ab dem 26.8. bis 19.8. ist dann wieder mal wegen der Rückläufigkeit Merkurs eine besonders gute Zeit für die Steuererklärung!

 

PS: Zum Schluss wieder zu nun 6 (!) rückläufigen Planeten und Schwendtagen folgende Hinweise:

Mars wird von der Erde aus gesehen circa alle zwei Jahre rückläufig, dieses Mal vom 26. Juni bis einschließlich 27. August. Für Ungeduldige wie es Widder-betonte Menschen bekanntlich sind, ist das meist keine ganz leichte Zeit, weil hier viele Projekte nicht nach Plan und Vorstellung ablaufen, sondern öfter plötzliche Kurswechsel mit sich bringt - nicht unbedingt zum Nachteil aller! Außerdem raten Astrologen vor Operationen, Autokäufen und neuen riskanten Sportarten ab!

3 bis 4 mal im Jahr wird Merkur (der Planet, der für Kommunikation und die Geschäftswelt per se steht!) für jeweils circa 3 Wochen rückläufig. Vom 26. Juli bis 19. August gilt: Keine Neubeginne von größerer Bedeutung, keine Verträge, keine großen Reisen, keine Operationen, keine großen und elektronischen Neuanschaffungen - und wenn nicht anders möglich, dann bitte Kleingedrucktes sorgfältig prüfen und absichern.

Mit einem rückläufigen Jupiter gilt seit dem 9. März bis 10. Juli: Hier rate ich von Ausbildungen, Weiterbildungsmaßnahmen und Umschulungen ab, da diese wenig Aussicht auf Erfolg versprechen, weil sie entweder frühzeitig abgebrochen oder beruflich nicht umgesetzt werden können.

Mit einem rückläufigen Pluto ab dem 22. April sollten derzeit ebenso neue Führungspositionen gemieden werden, da diese Zeit für Machtspielchen vom Feinsten steht. Ebenso schlecht stehen die Chancen für Testamentseröffnungen - am besten bis 1. Oktober sofern möglich verschieben; gerade auch seit dem 18. April beim ebenso rückläufigen Saturn, der uns Astrologen zu guter Letzt auch noch vor Autoritätspersonen sowie vor Behörden im Allgemeinen warnt. Wer im Übrigen mit dem Gedanken spielt, einen Antiquitätenladen zu eröffnen, sollte damit wenn irgend möglich bis zum 7. September warten, da in mehrfacher Hinsicht der Wurm droht!

Seit dem 19. Juni ist zu guter Letzt auch noch Neptun bis 25. November rückläufig. Eigentlich könnten alle Therapeuten ihre Praxen schließen bzw. einen vorübergehenden Annahmestopp für neue Klienten ausrufen, weil deshalb in diesem Zeitraum begonnene Therapien eher geringe Erfolgsaussichten haben! Dies gilt nicht für bereits begonnene Therapien.

Schwendtage (sogenannte "Chaos- und Unglückstage", an denen man nichts von Bedeutung starten sollte!): 19., 22. und 28. Juli.

Letzte Hinweise: Diese allgemeinen Aussagen richten sich in erster Linie an Selbstständige. In jedem Einzelhoroskop und Numeroskop der Unternehmer*In und des Unternehmens kann ich Ihnen noch Etliches mehr und detaillierter benennen.

Und weil ich immer wieder danach gefragt werde: Bei allgemein schwierigen Himmelsaspekten nützen einem bedauerlicherweise nicht die günstigen Konstellationen im individuellen (Unternehmens-) Horoskop. Es könnte sogar im Gegenteil nach hinten losgehen, wenn man gerade dann aktiv werden würde! Im Umkehrschluss ist es jedoch äußerst förderlich, bei eigenen guten Sternen auf der allgemein günstigen Sternenwelle mit zu reiten. Der Erfolg ist hier dann oft verblüffend!

Und ja noch ein allerletzter Hinweis von mir:-) Wie heißt es immer wieder in der Astrologie "Die Sterne machen geneigt, doch zwingen sie nicht...", aber Sie nehmen dann schlussendlich das Glück selbst in Ihre Hand. Wir können gewiss nicht immer alles nach Astro-Plan ausrichten, aber wir können wie etwa bei schlechtem Wetter den Regenschirm einpacken und uns dafür innerlich wappnen. Zumindest im Geiste. In diesem Sinne - alles Gute für Sie und Ihre Unternehmen!


Meine monatlichen Horoskope können Sie kostenlos über meinen Astro-Newsletter beziehen.

» Zurück zu den Monatshoroskopen
Aktualisiert am 28. June 2018
Aktualisiert am 28. June 2018