Astro-Vorschau für Februar 2021

Leichte Entwarnung - es wird allmählich "besser", dennoch beherrscht das Jahresthema Saturn-Uranus im Quadrat den ASTRO-Himmel. Saturn-Uranus ist heuer erstmals von insgesamt drei Quadrat-Verbindungen in 2021 am 17.2. gradgenau und fast den ganzen Februar über spürbar. Die in der Gesellschaft viel zu beobachtenden Spannungen könnten eskalieren und Trennungen zwischen Unvereinbarem, zum Beispiel Konservativ versus Progressiv, hervorrufen. Diese bringen im Nachgang idealerweise Erleichterung, Klarheit und die ersten Schritte in den noch konturlosen Fortschritt.

Bei Übergaben von Familienunternehmen zum Beispiel könnte das erst einmal zermürbende Schwierigkeiten bis hin zu ausweglos erscheinende Blockaden zwischen den Generationen bedeuten. Der rückläufige Merkur vom 30.1. bis 21.2. tut sein Übriges und bringt oft nochmals alte Themen auf den Tisch, die bei seiner Direktläufigkeit aber gute Aussichten haben, zu ihrem endgültigen Abschluss gebracht zu werden. Insgesamt steht der Monat mit fünf Planeten im individualistischen und freiheitsliebenden Wassermann vielleicht erst einmal für die Revolte, danach aber trotz alledem für ein zukunftsorientiertes Denken und Handeln, denn das allgemeine Wohl der ganzen Menschheitsfamilie ist dem idealistischen Wassermann stets das allerhöchste Ziel, für das es sich immer lohnt, auch bei zahlreichen häufig Saturn-geprägten Hindernissen (!), einzutreten.

Es folgt ein Auf und Ab bei den planetarischen Verbindungen. Sonne im Quadrat Mars eröffnet am 1.2. den eigentlichen Narrenmonat (der wohl dieses Mal ausfällt) und schenkt außerordentlich viel Energie, die sich aber auch in ausgewachsenen Konkurrenzkämpfen entladen kann. Am 6.2. verbindet sich die Wassermann-Venus eher frostig mit Saturn und könnte einen konservativen Umgang mit Geld vermuten lassen, wenn da nicht Uranus im Quadrat dazwischenfunkt, bei seriösen Finanztransfers nicht wirklich gut mitspielt und auch nicht gerade von der eigensinnig machenden Sonne-Merkur-Konjunktion am 8.2. harmonisiert wird. Am 10.2. folgt der Streit-Aspekt Merkur-Quadrat-Mars, der erfreulicherweise zügig vom Wassermann-Neumond am 11.2. mit einer sehr vielversprechenden Venus-Jupiter-Konjunktion wundersam abgelöst wird. Es folgen weitere sehr erfreuliche Tage und es gibt jetzt tatsächlich astrologischen "Grund" für die von vielen Unternehmer*innen herbei gesehnten Lockerungen im Lockdown nach dem Prinzip: "die Hoffnung stirbt zuletzt". Auch am 13.2. wird die Kommunikation mit einer Konjunktion zwischen Venus und Merkur durch Einfühlsamkeit stark verbessert. Runde Bauch-Entscheidungen können dank zweier positiver Verbindungen zwischen Mars-Neptun und Merkur-Jupiter am Valentinstag getroffen werden. Für die Umsetzung würde ich (wie schon oft empfohlen) noch Merkurs Rückläufigkeit abwarten, also bis zum 21.2.

Danach gibt es, abgesehen vom großen Uranus-Saturn-Quadrat, nur noch wenig neue Themen am Himmel. Am 18.2. erreicht die Sonne das Tierkreiszeichen Fische und sorgt für ein kurzfristiges Durchatmen. Am 20.2. allerdings stellt ein Mars-Venus-Quadrat viele Partnerschaften auf die harte Probe. Wo die Gemeinsamkeiten bei den Paaren überwiegen, werden diese die Krise überleben, andere auf einem wackligerem Fundament weniger.

Und zum Schluss dürfen wir uns wirklich freuen: bei direktläufigem Merkur ab dem 22.2. folgt am 25.2. ein kosmisches Power-Ideen-Gemisch mit einem Mars-Pluto-Trigon und Sonne-Uranus-Sextil. Der Jungfrau-Vollmond am 27.2. ist ungewöhnlich dynamisch dieses Jahr und bringt zuletzt noch für die unterschiedlichsten und auch nicht gerade leichtesten Projekte eine Menge an den Start. Der Frühling kann sehr bald wie Phönix aus der Asche hervorbrechen, denn drei astrologisch sehr günstige Monate werden folgen...

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen spannenden Februar bei einer insgesamt positiven Entwicklungstendenz. Toi toi toi!

Herzlichst

Ihre

Christiane Schmid

PS: Zum Schluss wieder zu den rückläufigen Planeten, (NEU) den aktuellen Planetenständen (außer Mond, der alle 2 bis 3 Tage das Zeichen wechselt) und Schwendtagen folgende Hinweise:

  • Seit dem 30. Januar bis 21. Februar ist Merkur rückläufig: Große elektronische Anlagen sollten zu einem anderen Zeitpunkt angeschafft und installiert werden. Wer sich u.a. als Astrologe selbstständig machen möchte, sollte ebenso damit warten. Keine Neubeginne von größerer Bedeutung, keine Verträge, keine großen Reisen, keine Operationen und keine großen und elektronischen Neuanschaffungen. Wenn nicht anders möglich, dann bitte Kleingedrucktes sorgfältig überprüfen und absichern. Dafür stehen andererseits alle Handlungen mit Bezug zur Vergangenheit unter einem guten Stern, z. B. Steuererklärung und liegengebliebene Korrespondenz, aber gerade in diesen Zeiten nicht zu vergessen sind gute bahnbrechende Ideen, die bislang in der Schublade schlummerten und noch nicht für die Zeit reif waren!
  • (NEU) Sonne im Wassermann bis 19.2., danach in den Fischen
    Merkur im Wassermann bis 15.3., danach in den Fischen
    Venus im Steinbock, ab dem 2.2. im Wassermann bis 25.2., danach in den Fischen
    Mars im Stier bis 4.3., danach in den Zwillingen
    Jupiter seit dem 20.12.2020 im Wassermann bis 14.5.2021, dann bis 29.7.2021 in den Fischen und danach wieder im Wassermann
    Saturn seit dem 18.12.2020 bis 7.3.2023 im Wassermann
    Uranus seit dem 7.3.2019 im Stier bis 7.7.2025
    Neptun in den Fischen seit dem 5.4.2011 bis 21.1.2024
    Pluto im Steinbock seit dem 4.2.2012 bis 21.1.2024

Schwendtage (sogenannte "Chaos- und Unglückstage", an denen man nichts von Bedeutung starten sollte, Altes aber dafür gut loslassen kann!): Der 3., 6., 8., und 16. Februar.

Letzte Hinweise: Diese allgemeinen Aussagen richten sich in erster Linie an Selbstständige. In jedem Einzelhoroskop und Numeroskop der Unternehmer*In und des Unternehmens kann ich Ihnen noch Etliches mehr und detaillierter benennen.

Und weil ich immer wieder danach gefragt werde: Bei allgemein schwierigen Himmelsaspekten nützen einem bedauerlicherweise nicht die günstigen Konstellationen im individuellen (Unternehmens-) Horoskop. Es könnte sogar im Gegenteil nach hinten losgehen, wenn man gerade dann aktiv werden würde! Im Umkehrschluss ist es jedoch äußerst förderlich, bei eigenen guten Sternen auf der allgemein günstigen Sternenwelle mit zu reiten. Der Erfolg ist hier dann oft verblüffend!

Und ja noch ein allerletzter Hinweis von mir:-) Wie heißt es immer wieder in der Astrologie "Die Sterne machen geneigt, doch zwingen sie nicht...", aber Sie nehmen dann schlussendlich das Glück selbst in Ihre Hand. Wir können gewiss nicht immer alles nach Astro-Plan ausrichten, aber wir können wie etwa bei schlechtem Wetter den Regenschirm einpacken und uns dafür innerlich wappnen. Zumindest im Geiste. In diesem Sinne - alles Gute für Sie und Ihr Unternehmen!


Meine monatlichen Horoskope können Sie kostenlos über meinen Astro-Newsletter beziehen.

» Zurück zu den Monatshoroskopen
Aktualisiert am 30. January 2021
Aktualisiert am 30. January 2021