Astro-Vorschau für Dezember 2020

Nach zwei Jahren voller herausfordernder Dauer-Transite zeigt sich pünktlich zu Weihnachten ein neues Licht ganz in der Tradition des "Stern von Bethlehem" um Jesu Geburt: gradgenau am 21.12. verbindet sich über den ganzen Dezember hindurch Jupiter mit Saturn im fortschrittlichen Sonnenzeichen Wassermann, in den beide Planeten wenige Tage zuvor aus dem Steinbock-Zeichen gewechselt haben. Es handelt sich um die sogenannte "Königskonstellation", die nach astrologischer Lehre stets eine Zeitenwende einläutet. Mit anderen Worten - es darf stark gehofft werden, selbst wenn zwei Tage darauf am 23.12. der feurige Mars aus dem Widder in ein Quadrat zu Pluto läuft. In diesem Fall schützen uns sogar die strengen Corona-Regeln zudem vor diesem Gewalt-Aspekt, der vor allem bei Massenversammlungen äußerst kritisch zu bewerten ist.

Ansonsten bietet dieser Monat nur noch zwei für die Geschäftswelt herausfordernde Aspekte mit Neptun, und zwar am 9.12. mit der Sonne und am 13.12. mit Merkur. Beide können häufiger zu falschen Versprechungen und Missverständnissen und damit zu Irrtümern im Allgemeinen führen.

Dafür schenkt uns der erste Wintermonat nur noch erfreuliche Aspekte am Himmel, man könnte hinzufügen: wohlverdient? So erfreut uns am Nikolaustag ein Venus-Neptun-Trigon, der sanfteste Liebesaspekt schlechthin. Am 10.12. wandert die Venus in ein Sextil mit Pluto und am 11.12. die Sonne in ein Trigon mit Mars. Beide Aspekte zusammen machen leidenschaftlich, lebensfroh und unternehmungslustig. Zum Schütze-Neumond am 14.12. gesellt sich ein Venus-Jupiter-Sextil, das als sehr gesellig, offen und Glücks-fördernd gilt. Damit die Gefühle nicht zu sehr mit uns durchgehen und der Verstand sich wieder rechtzeitig einschalten kann, folgen am 15.12. wie von Zauberhand geplant ein Merkur-Mars-Trigon und ein Venus-Saturn-Sextil. Nach der hoffnungsvollen Königskonstellation folgt am 25.12. abschließend noch ein Merkur-Uranus-Trigon. Überraschungen in Form von neuen Ideen, erfreulichen Besuchen und Erlebnissen sind hier die Regel.

Bleibt zu hoffen, dass wir uns alle um den 23.12. bei Pluto-Quadrat-Mars im Griff behalten und uns nach eingehender Prüfung und Analyse aller wichtigen Sachlagen für die richtige Wahl entscheiden und auf neue erfolgversprechende Wege begeben. In vielen Fällen wird dies zum Erhalt des Unternehmens unerlässlich werden. Dafür ist die kosmische Gesamtkonstellation mit Saturn und Jupiter im Wassermann die ideale Zeit!

In diesem Sinne - passen Sie gut auf sich, Ihre Lieben, Ihre Mitarbeiter*innen und Ihre Unternehmen auf. Machen Sie das aller Beste daraus. Die Zeit ist nun reif dafür.

Mit den besten Wünschen für ein geruhsames Weihnachten und vor allem auf ein gutes Ende dieses für uns alle weltweiten Ausnahme-Jahres!

Ihre

Christiane Schmid

PS: Und fast vergessen - aber bei den jetzigen Einschränkungen recht entschärft und nicht mehr so bedrohlich. Sylvester, ein Tag nach dem kuscheligen Krebs-Vollmond sollte aufgrund von disharmonischen Mondaspekten mit Pluto, Mars und Saturn besser beschaulich und im trauten Kreis mit sparsam verwendetem Feuerwerk gefeiert werden!

 

PS: Zum Schluss wieder zum derzeit einzigen rückläufigen Planeten und den Schwendtagen folgende Hinweise:

  • Seit dem 16. August bis 15. Januar 2021 ist Uranus rückläufig: Große elektronische Anlagen sollten zu einem anderen Zeitpunkt angeschafft und installiert werden. Wer sich zufällig als Astrologe selbstständig machen möchte, darf ebenso damit warten!

Schwendtage (sogenannte "Chaos- und Unglückstage", an denen man möglichst nichts von Bedeutung starten sollte!): Keine.

Letzte Hinweise: Diese allgemeinen Aussagen richten sich in erster Linie an Selbstständige. In jedem Einzelhoroskop und Numeroskop der Unternehmer*In und des Unternehmens kann ich Ihnen noch Etliches mehr und detaillierter benennen.

Und weil ich immer wieder danach gefragt werde: Bei allgemein schwierigen Himmelsaspekten nützen einem bedauerlicherweise nicht die günstigen Konstellationen im individuellen (Unternehmens-) Horoskop. Es könnte sogar im Gegenteil nach hinten losgehen, wenn man gerade dann aktiv werden würde! Im Umkehrschluss ist es jedoch äußerst förderlich, bei eigenen guten Sternen auf der allgemein günstigen Sternenwelle mit zu reiten. Der Erfolg ist hier dann oft verblüffend!

Und ja noch ein allerletzter Hinweis von mir:-) Wie heißt es immer wieder in der Astrologie "Die Sterne machen geneigt, doch zwingen sie nicht...", aber Sie nehmen dann schlussendlich das Glück selbst in Ihre Hand. Wir können gewiss nicht immer alles nach Astro-Plan ausrichten, aber wir können wie etwa bei schlechtem Wetter den Regenschirm einpacken und uns dafür innerlich wappnen. Zumindest im Geiste. In diesem Sinne - alles Gute für Sie und Ihr Unternehmen!


Meine monatlichen Horoskope können Sie kostenlos über meinen Astro-Newsletter beziehen.

» Zurück zu den Monatshoroskopen
Aktualisiert am 29. November 2020
Aktualisiert am 29. November 2020