Astro-Vorschau für Dezember 2019

Ausblick Dezember 2019

Am Ende dieses Jahres und im Übergang zu 2020 haben wir es astrologisch mit zwei sehr gegenläufigen Aspekten am Himmelszelt zu tun: Zum Einen mit der bereits bekannten Saturn-Pluto-Konjunktion, die sich im ganzen Jahr langsam aufgebaut hat und nun im Dezember bereits sehr eng steht und am 12.1.2020 schließlich gradgenau wird. Dieser Aspekt sorgt für große und sicherlich nicht immer leichte Umwandlungen, bei jedem in seinem astrologischen Haus mit dem dazugehörigen Thema. Zum Anderen haben wir die Konstellation eines Jupiter-Trigon-Uranus, die am 15.12. gradgenau wird. Dieser 120-Grad-Winkel steht dagegen für überraschend positive Wendungen und für das unverhoffte Glück. Gerade in verfahrenen Situationen ein wahrer Segen in der Weihnachtszeit. Simpel zusammengefasst kann man hier schon für den eiligen Laien auch einfach sagen: Glück im Unglück!

Für die Welt der Arbeit zeigt sich der letzte Monat im Jahr wie folgt: Am 2.12. wandert Jupiter vom Schützen in den Steinbock. Dort steht er zwar nicht an seiner ursprünglichen Kraftquelle wie zuvor, doch wirkt sich diese Konstellation für das kommende Jahr gerade in der Immobilien-, Finanz- und Berufswelt sehr stabilisierend aus. Mit zwei anschließend schönen 60-Grad-Winkeln von Venus-Mars und Merkur-Pluto am 3.12. profitieren in der ersten Woche insbesondere (Paar-) Therapeuten. In dieser Zeit lässt sich äußerst konstruktiv über das delikate Thema „Liebe“ sprechen wie es seit einem halben Jahr Charlotte Roche und ihr Mann Martin Keß in ihrem Podcast "Paardiologie" auf Spotify jeden Freitag auf frappierend ehrliche Weise tun (mein persönlicher Geheim-Tipp;-).

Zwischen dem 8. bis 14.12. sind Geldgeschäfte entweder am 8.12. durch Sonne-Quadrat-Neptun scheinheilig, am 11.12. durch Venus-Konjunktion-Saturn gehemmt, am 12.12., einem Zwilling-Vollmond, und am 13.12. durch eine Venus-Konjunktion-Pluto am 13.12. dagegen regelrecht berauscht. Also keine ideale und ausgeglichene Zeit für größere Investitionen! Dafür umso mehr wiederum in der Woche darauf mit Uranus-Trigon-Jupiter und Mars-Sextil zwischen dem 15. bis 19.12. Danach gilt es noch ein letztes Mal bei Merkur-Quadrat-Neptun vor allem bei Verträgen aufzupassen, weil generell das Kleingedruckte leicht überlesen wird. Der Winteranfang am 22.12. heißt dann noch einmal kurz Gas geben, um alle wesentlichen Geschäfte zu einem guten Ende zu bringen. Merkur im Schützen seit 9.12. beschleunigt diesen Prozess zusätzlich. Danach gilt es endlich und wohlverdient bei königlicher Jupiter-Sonne-Konjunktion am 27.12. nur noch zu genießen in der Familie, mit dem Partner oder zusammen mit Freunden. Die Rauhnächte und Tage zwischen den Jahren sind nach den Feiertagen hervorragend zu nutzen zur Introspektion zur persönlichen Klärung und Aufstellung der eigenen guten und wirklich umsetzbaren Vorsätze für 2020. Vor allem die Zeit um den Steinbock-Neumond am 26.12. eignet sich bestens dafür.

Noch ein kleiner Wermutstropfen zum Schluss für alle Party-Liebhaber zum 31.12.: Bei fast gradgenauer Saturn-Pluto-Konjunktion und Mond in den Fischen mit zusätzlicher Mond-Neptun-Konjunktion darf ich hier schon einmal vor zu viel Alkoholkonsum warnen - die ausgesprochen launige Sylvesterparty könnte ansonsten unlustig enden!

An dieser Stelle verabschiede ich mich schon einmal von Ihnen, liebe Leser*Innen und sage: Danke danke für Ihre Treue und die zum Teil sehr schönen Feedbacks (!) im Jahr 2019! Toi toi toi für alle Ihre Unternehmungen zum Jahresabschluss mit viel positiven Veränderungen und aussichtsreichen Geschäftsplänen und für 2020 das Allerallerbeste!

PS: Zum Schluss wieder zum jeweils einzigen rückläufigen Planeten und Schwendtag folgende Hinweise:

  • Uranus ist seit dem 12. August bis 11. Januar 2020 noch rückläufig, das heißt: Große elektronische Anlagen sollten zu einem anderen Zeitpunkt angeschafft und installiert werden. Wer sich u.a. als Astrologe selbstständig machen möchte, sollte ebenso damit warten!

Schwendtage (sogenannte "Chaos- und Unglückstage", an denen man nichts von Bedeutung starten sollte, Altes aber dafür gut loslassen kann!): Nur der 1. Dezember.

Letzte Hinweise: Diese allgemeinen Aussagen richten sich in erster Linie an Selbstständige. In jedem Einzelhoroskop und Numeroskop der Unternehmer*In und des Unternehmens kann ich Ihnen noch Etliches mehr und detaillierter benennen.
Und weil ich immer wieder danach gefragt werde: Bei allgemein schwierigen Himmelsaspekten nützen einem bedauerlicherweise nicht die günstigen Konstellationen im individuellen (Unternehmens-) Horoskop. Es könnte sogar im Gegenteil nach hinten losgehen, wenn man gerade dann aktiv werden würde! Im Umkehrschluss ist es jedoch äußerst förderlich, bei eigenen guten Sternen auf der allgemein günstigen Sternenwelle mit zu reiten. Der Erfolg ist hier dann oft verblüffend!
Und ja noch ein allerletzter Hinweis von mir:-) Wie heißt es immer wieder in der Astrologie? "Die Sterne machen geneigt, doch zwingen sie nicht...", aber Sie nehmen dann schlussendlich das Glück selbst in Ihre Hand. Wir können gewiss nicht immer alles nach Astro-Plan ausrichten, aber wir können wie etwa bei schlechtem Wetter den Regenschirm einpacken und uns dafür innerlich wappnen. Zumindest im Geiste. In diesem Sinne - alles Gute für Sie und Ihre Unternehmen!


Meine monatlichen Horoskope können Sie kostenlos über meinen Astro-Newsletter beziehen.

» Zurück zu den Monatshoroskopen
Aktualisiert am 1. December 2019
Aktualisiert am 1. December 2019